MultiTabber

MultiTabber 1.0

Bis zu zehn virtuelle Desktops für Windows

Mit MultiTabber erweitert man den Windows-Desktop um bis zu zehn virtuelle Desktops. Zwischen jedem virtuellen Schreibtisch kann man mit der Freeware nach Belieben hin- und herwechseln und so die Arbeit am PC effektiver gestalten. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • anpassbare Bedienleiste
  • sinnvolle Desktoperweiterung

Nachteile

  • Programme zwischen den Desktops nicht verschiebbar
  • keine Steuerung mit Tastatur-Shortcuts möglich

Gut
7

Mit MultiTabber erweitert man den Windows-Desktop um bis zu zehn virtuelle Desktops. Zwischen jedem virtuellen Schreibtisch kann man mit der Freeware nach Belieben hin- und herwechseln und so die Arbeit am PC effektiver gestalten.

Mac-Nutzer sind fein raus: Mit Spaces oder Mission Control behalten Mac-Besitzer stets den Überblick. Windows-Nutzer wechseln mit dem kostenlosen MultiTabber zwischen bis zu zehn virtuellen Desktops hin und her.

Sorgt für einen stets aufgeräumten Schreibtisch Mit MultiTabber kann man viele Programme gleichzeitig auf mehrere virtuelle Schreibtische verteilt öffnen. Über eine farblich hervorgehobene Ziffernleiste wählt man den gewünschten Desktop mit der Maus aus. Die Position der Leiste, die farbliche Markierung und die Zahl der virtuellen Schreibtische legt man in den Programmoptionen fest. Über ein spezielles Menü definiert man darüber hinaus Programme als Ausnahmen, die auf allen virtuellen Bildschirmen erscheinen sollen.

Fazit MultiTabber rüstet eine sinnvolle Funktion nach, die man in der Praxis rasch für selbstverständlich hält und nicht mehr missen möchte. In einigen Details kann MultiTabber dem Mac-Vorbild aber nicht das Wasser reichen. So ist es nicht möglich, Programme vom einen Desktop auf einen anderen zu verschieben und man kann keine Tastatur-Shortcuts festlegen. Reichlich umständlich ist außerdem die Zuweisung von Programmen, die auf allen Desktops starten sollen.

MultiTabber

Download

MultiTabber 1.0